Pathfinder Outdoortraining and Equipment


Grundlegende Informationen zu den Jahreskreis-Seminaren findest Du hier, der Winter ist ein spezielles Training, dazu alle Infos im Folgenden:

Offenbar ist der Winter eine Zeit der Stille, des Rückzuges und der Neuausrichtung. Traditionell verbringt die Gemeinschaft viel Zeit rund um die Feuerstelle. Ausrüstungsgegenstände werden repariert und einfache aber zeitintensive Handwerke erledigt. Nebenbei ist genügend Raum, um Geschichten zu erzählen.



Unser Basislager für den Winter ist eine urige Berghütte. So beginnt unsere gemeinsame Zeit damit, dass wir die Ausrüstung und Verpflegung auf Lastschlitten verteilen und uns auf Schneeschuhen auf den Weg zur Hütte machen. In der gemütlichen Stube haben wir den richtigen Raum, um unsere Handwerke wie Schnüre drehen, spinnen von Wolle, häkeln, stricken und Filzprojekte mit der Nadel zu realisieren. Jeder sollte für diese Zeit wenigstens eine Geschichte zu erzählen haben... Unsere Küche wird, der Jahreszeit entsprechend, einfach aber warm und nährend sein.



Die Wintertage werden aber nicht nur beschaulich. Wir nutzen die Gunst der Stunde, um auf dem leichtesten Spuren-Leser-Medium Schnee in die Kunst des Fährtenlesens einzutauchen und in Theorie und Praxis viel über Wege und Gewohnheiten unserer heimischen Tierwelt zu verstehen.


Wer hat wohl die Fährte & wer den Abdruck hinterlassen?

Das dritte große Thema dieser Tage ist der Schnee selbst, und wie wir am besten mit ihm sein können. Mit den Schneeschuhen ist schnell Freundschaft geschlossen und so finden wir die richtigen uns sicheren Wege im alpinen Umfeld und beschäftigen uns grundlegend mit Lawinen, Schneedeckenaufbau und bauen die beiden Kern-Unterkünften des Winters: der Schneehöhle und das Blockiglu. Mindestens eine Nacht verbringen wir in einer dieser Behausungen, die deutlich kuschliger sein können, als mancher vermuten mag. In diesem Rahmen erfährst Du auch praktisch einiges über die richtige moderne Ausrüstung, die bei Wintertouren hilfreich und sinnvoll ist.

Zum Seminarpreis kommt ein pauschaler Beitrag für die Miete der Alpe/Hütte von 50,- € pro Person dazu, der bitte vor Ort in Bar zu entrichten ist.

Termin in der Terminübersicht

 



zurück
keine vorhergehende SeiteHomebearbeitenE-Mailkeine nachfolgenden Seiten